Pfeffer & Salz : Für alle, die verstehen wollen warum die Börsen reagieren.

Podcast Pfeffer & Salz :

Youtube Pfeffer & Salz :

Presse/Aktuelles

Willkommen im Pressebereich der Promont AM AG

Hier finden Sie eine Auflistung der aktuellen Pressemitteilungen:

Informationen zur Strategie hinsichtlich der Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken

Bei der nachhaltigen Geldanlage der Promont AM AG werden die klassischen Kriterien der Rentabilität, Liquidität und Sicherheit um die Kriterien „ESG“ ergänzt:

Die drei Buchstaben stehen für die drei Aspekte der Nachhaltigkeit:

E wie Environmental

Das “E” misst, wie sich das Handeln von Unternehmen auf die Umwelt auswirkt. Es geht darum, ob Unternehmen Umweltrichtlinien einhalten, wie effizient sie mit Energie und Ressourcen umgehen, welchen Effekt die Produktion von Waren auf die Umwelt hat und wie stark sie sich engagieren, Kohlenstoffemissionen zu reduzieren.

S wie Social

Das “S” berücksichtigt die sozialen Kriterien bei der Unternehmensbewertung. Dazu zählen zum Beispiel gute Arbeitsbedingungen und faire Entlohnung, die Einhaltung von Arbeitsrechten und Anti-Diskriminierungsrichtlinien, die Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung, Tierschutz, die Versammlungsfreiheit, die Zusammensetzung und die Fluktuationsrate der Belegschaft. Aber auch Lieferketten, Verbraucherschutz und die Produkthaftung werden unter diesem Punkt beleuchtet.

Unternehmen mit einer guten sozialen und fairen Ausrichtung gelingt es meist besser, langfristig Vertrauen und Loyalität aufzubauen. Das wiederum trägt zu einem widerstandsfähigen und nachhaltigen Geschäftsmodell bei.

G wie Governance

Das “G” in ESG steht für Governance und zielt auf Faktoren der Unternehmensführung ab, auch auf die langfristige und nachhaltige Unternehmensentwicklung. Es wird untersucht, wie Rechte und Verantwortlichkeiten unter den verschiedenen Beteiligten in Unternehmen verteilt sind – einschließlich des Vorstands, der Manager, der Aktionäre und weiterer Interessenvertreter. Wie transparent wird das vergangene Geschäftsjahr im Jahresbericht und im Nachhaltigkeitsbericht aufgearbeitet?

Unternehmen, die in puncto guter Unternehmensführung weit unter dem Durchschnitt liegen, können anfälliger für Missmanagement oder Skandale sein und ihre Fähigkeit riskieren, im Laufe der Zeit Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen.

Der integrierte ESG-Ansatz der Promont AM AG :

In dem Analyseprozess der Promont AM AG werden neben der klassischen quantitativen und qualitativen Unternehmensbewertung auch alle Unternehmen im Hinblick auf die Einhaltung geltender ESG Standards geprüft. Dabei unterlaufen alle Unternehmen einem zweistufigen ESG-Prozess, bei dem die 17 UN-Ziele der UNCTAD (Welthandels- und Entwicklungskonferenz) berücksichtigt werden:

Ausschlüsse

Sektoren oder Unternehmen, deren Einfluss auf die Gesellschaft negativ bewertet wird, werden von der Promont AM AG ausgeschlossen.

Unternehmen, die keine Maßnahmen zur CO2-Reduzierung oder zum Schutz vor Umweltvorfällen wie zum Beispiel Luft-, Wasser- und Ölverschmutzung oder Bergbauexplosionen ergreifen sowie Unternehmen, die mit Tabak, Glücksspiel, ausschließlich fossilen Brennstoffen oder der Produktion von kontroversen Waffen wie Streubomben Umsatz machen, werden ausgeschlossen.

Das Anlageuniversum wird durch Ausschlüsse verkleinert. Wichtig ist, dass eine gute Balance zwischen der Schärfe der Ausschlusskriterien und den im Ausschluss zur Verfügung stehenden Investments gefunden wird.

Best-in-Class

Der Best-in-Class-Ansatz bei der Promont AM AG zielt darauf ab, ESG-Vorreiter zu identifizieren und einzubeziehen. Es kommen dann diejenigen Branchen und Unternehmen in die engere Auswahl, die in ihrer Vergleichsgruppe mit Blick auf ESG-Kriterien am besten abschneiden.