Investmentfonds

Die Investitionsschwerpunkte der Promont Investmentfondsfamilie liegen auf Aktien und Anleihen europäischer Unternehmen.

Durch die unterschiedliche Ausrichtung der von der Promont AM AG gemanagten Fonds kann der Anleger unter Berücksichtigung seines eigenen Risiko/Renditeprofils den für sich idealen Fonds auswählen.

Fonds mit einer höheren Aktiengewichtung versprechen eine bessere Rendite, bergen aber auch mehr Risiko.

Promont Europa 130/30
Ziel der Anlagepolitik des Promont – Europa 130/30 ist die langfristige Erzielung eines möglichst hohen Wertzuwachses in Euro. Dabei investiert der Fonds europaweit vorwiegend in Aktien, Renten und Edelmetalle. Mittels einer kontrollierten Nutzung von Derivaten, in Form von Optionen, Futures und Single Stock Futures, wird innerhalb des Portfolios eine 130/30 Strategie implementiert. Die Titelauswahl basiert dabei auf einem dreistufigen Prozess bestehend aus fundamentaler, technischer und Behavioral-Finance-Analyse.
Index-Zertifikat
Das Zertifikat spiegelt die Wertentwicklung eines Referenzportfolios wider, das sich aus Long- und Short-Positionen in Aktien von Emittenten aus maximal 20 europäischen Ländern zusammensetzt. Diese Länder sind: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn. So genannte “Blue Chips” stehen dabei im Fokus.
logo_promont_am_ag01 - Promont Logo

Anschrift

Sülzburgstr. 104-106
D-50937 Köln

Tel.: +49 (0) 221-355374-40
Fax.: +49 (0) 221-355374-22